Bildung für die Zukunft in Europa.

06.11.2014 Work-Life-Balance

Navigator für die berufliche Ausbildung

Tipps für einen passenden Berufseinstieg

Zahlreiche "Traumberufe"

DEN Traumberuf schlechthin gibt eher nicht. Jeder hat vielfältige Talente und Interessen, für die es mehrere passende Berufsbilder gibt.

Überblick & Orientierung

Welche Branchen, welche Berufe, welche Ausbildung gibt es? Umschauen lohnt: Planet Berufe oder auf Ausbildungsmessen sich beraten lassen. Nehmen Sie Möglichkeiten wahr, die geboten werden - wie beispielsweise "Tag der offenen Tür" oder Angebote von Praktika.

Profiling

Was macht Ihnen Spaß? Welche Aufgaben gehen Ihnen leichter von der Hand als andere? Sie behalten den Durchblick auch im größten Stress behalten ? Mit Hilfe einer Profilpass-Beratung lernen Sie eigene Stärken und Schwächen kennen lernen und in Ihre Berufsfindung mit einzubeziehen.

Unterstützung

Befragen Sie Ihnen nahestehende Menschen zu Ihren berufliche Überlegungen und lassen Sie sich Facetten eigener Persönlichkeit und Interessen aufzeigen.

Starneurose

Entwickeln Sie eigene berufliche Vorstellungen und finden Sie dann für sich Ihren eigenen Weg. Lassen Sie sich dabei nicht beeinflussen - auch nicht von finanziellen Versprechungen.

Reinschuppern

Überprüfen Sie Ihre Erwartungen. Schauen Sie nach einen Praktikum in Ihrem Wunschunternehmen. Möglicherweise wird dies die Eintrittskarte in Ihre Ausbildung.

Zeitplanung

Persönliche und fachliche Weiterentwicklung sind im Laufe Ihres Lebens jederzeit möglich. Mit der persönlichen Orientierung für Ihre berufliche Laufbahn starten Sie am besten zwei Jahre vor dem geplanten Ausbildungsstart.